„Expedition Arbeitswelt“ – Berufsinformationstage der IGS Hamm

Im Oktober fand zum ersten Mal die „Expedition Arbeitswelt“ für die 9. Jahrgangsstufe der IGS Hamm statt. 120 Schülerinnen und Schüler besuchten an drei Tagen jeweils einen von insgesamt 26 teilnehmenden Betrieben aus verschiedenen Branchen wie Handel, Pflege, Maschinenbau, Verwaltung, Banken sowie Transport und Logistik.

Die Integrierte Gesamtschule hatte diese Aktion erstmalig zusammen mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz durchgeführt. Die Jugendlichen erhielten Einblicke in die unterschiedlichsten Bereiche: Im Seniorenzentrum wurde gemeinsam mit den Bewohnern gebastelt, im Discounter durften die Schüler einmal selbst Regale einräumen oder an der Kasse sitzen.

„Ziel der Aktion ist es, den jungen Menschen die Möglichkeiten nahe zu bringen, die unsere regionalen Unternehmen bieten und ihnen die Wahl des richtigen Berufs zu erleichtern“, weiß Oliver Rohrbach, IHK-Regionalgeschäftsführer in Altenkirchen: „Die Unternehmen in dieser Region bieten Schulabsolventen vielfältige Perspektiven und haben ein großes Interesse daran, künftige Fachkräfte zu gewinnen.“

„Die Expedition Arbeitswelt stellt in unserem umfassenden Programm der beruflichen Orientierung einen passenden Baustein dar. Den Schülerinnen und Schülern boten sich die verschiedensten Berufsfelder heimischer Unternehmen und haben deren Blick auf die persönliche berufliche Perspektive als auch auf die heimatliche Region fokussiert“, so Dirk Zander, Pädagogischer Koordinator der Stufen 9 und 10.